Gute Gründe, Mitglied im FWR zu werden

>> Rechtsauskunftsservice

Mitglieder des Familien-Wirtschaftsring e. V. können innerhalb Deutschlands telefonisch eine erste anwaltliche Rechtsberatung kostenlos einholen. Über einen Gruppenvertrag mit der ERGO- Rechtschutzversicherung können wir diese attraktive Zusatzleistung anbieten, die bereits im Mitgliedsbeitrag von nur 6,- Euro im Jahr enthalten ist

Sie haben ein rechtliches Problem, sind sich aber unsicher, wie die Rechtslage ist und ob sich ggf. ein Rechtsstreit lohnt, z. B. wenn Sie mit einer Maßnahme des Vermieters nicht einverstanden sind oder ein Händler eine mangelhafte Sache nicht umtauschen will?

Sie als Mitglied erhalten von uns eine Rufnummer, mit der Sie eine auf Rechtsberatung ausgerichtete Anwaltskanzlei kontaktieren können. 
Sie können sich damit vorsorglich über Ihre Rechtslage z. B. als Mieter oder Verbraucher informieren, oder eine telefonische anwaltliche Erstberatung in Anspruch nehmen, wenn Sie ein konkretes, rechtliches Problem haben.
Gut ist auch: Diese Rechtsauskunft steht auch Ihrem Lebenspartner und Ihren, in ihrem Haushalt lebenden Kindern, für die Sie Kindergeld beziehen, zur Verfügung.

Familiengerecht eben. 
 

Viele weitere Vorteile: 

>> Beratung in allen Fragen der finanziellen Absicherung

>> Fachliche Informationen zur Sozialversicherung

>> Einkaufsvorteile im Bereich Automobile, Baumarkt und Energiemanager

z. B. erhalten Sie bei Vorlage Ihrer Berechtigungskarte OBI-Großkunden einen Nachlass in Höhe von 10% in allen teilnehmenden OBI-Baumärkten.

>> Vereinseigene Gruppenversicherungsverträge Sterbegeld -und Unfallvorsorge 

ohne Gesundheitsprüfung bis zum 80. Lebensjahr.

>> u. v. m. 

AKTUELLE NACHRICHTEN:

Baukindergeld ab 18.09. online beantragbar

Ab dem 18. September 2018 können Familien und Alleinerziehende das Baukindergeld zur Bildung von Wohneigentum und zur Altersvorsorge bei der KfW Bankengruppe online (www.kfw.de/baukindergeld) beantragen. Das Baukindergeld ist eine Förderung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat, um den erstmaligen Erwerb von selbstgenutzten Wohneigentum für Familien mit Kindern zu unterstützen. 

Die Baukindergeld-Förderung umfasst folgende wesentliche Punkte:

• Finanzielle Unterstützung der Eigentumsbildung für Familien und Alleinerziehende in Deutschland mit mindestens einem, im gleichen Haushalt lebenden Kind unter 18 Jahren.

• Zuschusshöhe von 1.200 Euro je Kind und pro Jahr für die erstmalige Neuschaffung oder den Ersterwerb von Wohneigentum insbesondere auch im Wohnungsbestand über 10 Jahre (d. h. bei einem Kind insgesamt 12.000 Euro)

• Einkommensgrenze von 75.000 Euro zu versteuerndem Haushaltseinkommen pro Jahr und zusätzlich 15.000 Euro pro Kind (d. h. 90.000 Euro bei einem Kind, 105.000 Euro bei 2 Kindern)

• Baukindergeld wird rückwirkend ab dem 01. Januar 2018 gewährt

• Baukindergeld wird erst nach Einzug beantragt und einmal im Jahr ausgezahlt

• Baukindergeld ist u. a. mit den KfW Förderprogrammen zum Energieeffizienten Bauen und Sanieren sowie Programmen der Bundesländer kombinierbar

Familien und Alleinerziehende können ihren Antrag einfach online über das KfW-Zuschussportal stellen. Informationen zu der Beantragung stehen auf der Internetseite www.kfw.de/baukindergeld zur Verfügung.


(Quelle: KfW Bank)                                                                                                                                                                                



>> Alle Nachrichten