KfW-Bank: Keine Förderung mehr für die Barrierereduzierung der Wohnung

Antragstopp in Zuschussvariante Barrierereduzierung (455-B):

Der KFW-Zuschuss zur Barrierereduzierung wird finanziert aus Mitteln des Bundeshaushaltes.

Wegen der enorm hohen Nachfrage sind die Fördermittel für Maßnahmen zur Barrierereduzierung in diesem Jahr jedoch bereits ausgeschöpft. Ab sofort kann man daher keine Anträge mehr für den Investitionszuschuss Barrierereduzierung (455-B) bei der KfW stellen.
 
Bereits zugesagte Anträge sind nicht betroffen.
 
Haben Sie schon eine Zusage/Antragsbestätigung erhalten? Dann ist Ihr Zuschuss für Sie reserviert. Die KfW Bank zahlt ihn aus, sobald Sie die Einhaltung der Fördervoraussetzungen nachgewiesen werden.

 

Ob im nächsten Jahr wieder Fördermittel bereitgestellt werden, ist wahrscheinlich, eine

Entscheidung trifft der Deutsche Bundestag bei den nächsten Haushaltsberatungen.

 

(Quelle KfW)

AKTUELLE NACHRICHTEN:

Der Deutsche Bundestag hat am 8. September die 2. Novelle des Gebäudeenergiegesetzes beschlossen. (Quelle: KfW, Berlin)

Weiterlesen

Deutsche Bausparkassen: „Es ist gut, dass der Staat wieder mehr Menschen zum Sparen motivieren will“

Weiterlesen

Bauspartag der deutschen Bausparkassen: „Die Ampel muss dringend gegensteuern, sonst können sich nur noch Besserverdienende Wohneigentum leisten.“

Weiterlesen

• Deutliche Erhöhung der Einkommensgrenze sowie der Kredithöchstbeträge

Weiterlesen


>> Alle Nachrichten