NRW- Wohneigentumsförderung neu aufgestellt

Die wichtigsten Änderungen in Stichworten.

Die wichtigsten Änderungen in Stichworten:

1. Eigenheimförderung für alle!

2. Kinder sind keine Voraussetzung mehr für eine Förderung.

3. Auch Alleinstehende können die Förderung beantragen.

4. Wiedereinführung der „Einkommensgruppe B“  um mehr Anspruchsberechtigte zu erreichen. Damit Einkommensüberschreitung von 40% möglich.

5. Halbierung des Eigenkapitalnachweises von 15% auf nur noch 7,5%.

6. Die Zinsbindungsdauer für die Förderdarlehen beträgt 30 Jahre.

7. Zinssatz von 0,5 % p.a. zzgl. Verwaltungskostenbeitrag von 0,5 % p.a.

8. Höhe der Darlehen – je nach Region und Einkommenshöhe – zwischen 57.000 Euro und 177.000 Euro zzgl. Familienbonus usw.

 

Wir prüfen für Sie unverbindlich, ob Sie diese Förderung erhalten können. Schreiben Sie uns dann unter info@ife.nrw

AKTUELLE NACHRICHTEN:

Der Deutsche Bundestag hat am 8. September die 2. Novelle des Gebäudeenergiegesetzes beschlossen. (Quelle: KfW, Berlin)

Weiterlesen

Deutsche Bausparkassen: „Es ist gut, dass der Staat wieder mehr Menschen zum Sparen motivieren will“

Weiterlesen

Bauspartag der deutschen Bausparkassen: „Die Ampel muss dringend gegensteuern, sonst können sich nur noch Besserverdienende Wohneigentum leisten.“

Weiterlesen

• Deutliche Erhöhung der Einkommensgrenze sowie der Kredithöchstbeträge

Weiterlesen


>> Alle Nachrichten